Letztes Wochenende reiste die erste Mannschaft der Igels nach Kaufering, um dort die Saison mit dem Pokalspiel gegen die zweite Mannschaft des VfL Kaufering zu eröffnen. Die Mannschaft musste dabei auf einige ihrer Spieler sowie ihren Trainer verzichten. Die Igels waren aber gewarnt vor dem Gegner, da es vor zwei Saisons im Pokal ein knappes Aus im Penaltyschießen gab.

Die Igels begannen trotz der langen Anreise fokussiert und spielbestimmend. Bereits nach einer Minute eröffnete Til Robert Franke den Torreigen der Igels und traf zum 1:0. Das Team erspielte sich weiterhin viele gute Torchancen heraus und konnte durch Haltenorth, Teßmann sowie Rüdrich die Führung ausbauen. Am Ende von Abschnitt eins konnte Tobias Krzenciessa ein weiteres Tor für die Igels durch einen Strafschuss erzielen.

In Abschnitt zwei gab es dann zwei Debüts in der ersten Mannschaft für die aus der eigenen Jugend kommenden Niklas Kunath und Adrian Hofmann. Die Igels machten zudem da weiter wo sie in Abschnitt eins aufgehört hatten – mit Toren. Erst Krzenciessa mit seinem zweiten Tor an diesem Tage, dann Teßmann in Unterzahl. Das 9:0 erzielte Kay Erik Kunath, der heute sehr mannschaftsdienlich spielte und seine weiteren erzielten Tore an seine Teamkollegen „verschenkte“. So profitierte Adrian Hofmann und bekam das Überzahltor von Kunath zugesprochen, „Debüttor“ im ersten Spiel, nicht schlecht. Den Schlusspunkt im zweiten Abschnitt setzt der neue Altigel Daniel Hulic, der seinen Sololauf drei Sekunden vor Drittelpause mit seinem ersten Tor krönt. Die Igels konnten in diesem Abschnitt ihre Führung auf 11:0 ausbauen, spielten aber nicht mehr so dominant wie in Abschnitt eins, sodass die Heimmannschaft aus Kaufering zu mehreren guten Torchancen kam, die Goalie König parieren konnte.

Krzenciessa und Teßmann standen im letzten Drittel weiter unter Strom, erst schießt Krzenciessa das 12:0 und dann Teßmann drei Tore in Folge zum 15:0. Abschnitt drei prägten jedoch viele Fouls und unnötige Ballverluste der Igels, sodass es zu mehreren Strafen kam. Die Kauferinger nutzten diesmal ihre Überzahlsituationen und konnten binnen weniger Minuten zwei Tore erzielen. Niklas Kunath verwandelte daraufhin sein erstes Tor für die 2. Bundesligamannschaft per Strafschuss. Es folgten weitere Tore von Haltenorth, Genesener, Hulic sowie abermals Teßmann. Best Player auf Seiten der Igels wurde Iven Teßmann mit 7 Scoorerpunkten an diesem Tag. Auf Seiten der Kauferinger der Doppeltorschütze Michael Kögel, aber auch die drei Kauferinger Torhüter muss man lobend erwähnen, die trotz vieler Tore eine Vielzahl hervorragender Torchancen der Igels vereitelten.

Fazit:
Die Igels dominierten über weite Strecken des Spiels den Gegner aus Kaufering. Das Spiel zeigt aber auch, dass noch viel Luft nach oben ist, besonders in der Chancenverwertung. Positiv hervorzuheben ist aber auch, dass sich die neuen Igel nahtlos in das Team eingefügt haben und viele verschiedene Akteure der Igels Scoorerpunkte sammeln konnten.

Kommendes Wochenende beginnt dann die Liga. Auftaktgegner Zuhause sind die Saalebieber aus Halle, gegen die es letzte Saison spannende und knappe Spiele gab.