131208_Regio_zwickauAm zweiten Advent spielte unsere zweite Mannschaft gegen den UV Zwigge. Die Igels reisten mit nicht ganz vollständigen drei Reihen an, denn Josephine Gacon befindet sich aktuell bei der Damen WM und verstärkt dort die Defensive der deutsche Nationalmannschaft.
Nach dem Anpfiff zeigte sich gleich, dass Zwickau mit schnellen und zielstrebigen Abschlüssen schnell zu Toren kommen wollte. Bereits nach drei Minuten war der Ball dann auch im Netz der Igels. Eine Überzahl Situation wegen spielen ohne Stock konnten die Igels zum Ausgleich nutzen. Markus Kaden schlenzte den Ball mit einem gezielten Distanzschuss auf Vorlage von Edwin Achten ins Tor der Gastgeber. Doch nachlässiges Abwehrverhalten und zu wenig Druck auf den ballführenden Spieler brachte dem UVZ zwei weitere Tore im ersten Drittel zum Stand von 3:1.
Das zweite Drittel nahm ebenfalls schnell an Fahrt auf, sodass Ricardo Franze eine 2-Minuten Strafe kassierte, welche die Igels jedoch problemlos überstanden. Das starke Durchsetzungsvermögen von Franze sollte bei der nächsten Einwechslung belohnt werden, diesesmal mit dem Anschlusstreffer für die Igels. Am Ende des zweiten Drittels konnte Zwickau seinen Vorsprung dann doch noch um ein Tor auf 4:2 erhöhen. Vorrausgegangen war erneut ein unnötiger Wechselfehler.
Das letzte Drittel wurde erwartungsgemäß argressiv aber über weite Strecken fair geführt. Die Schiedsrichter hatten alle Hände voll zu tun zischen echten Fouls und Flugeinlagen zu unterscheiden. Zu viele Schüsse unserer Igels gingen in dieser Phase am Tor vorbei oder auf den Goalie. Mitte des letzten Spielabschnitts fielen dann gleich vier Tore. Jeweils zwei für beide Mannschaften. Für die Igels trafen U17 Nationalspieler Vincent Bonifacio nach Vorlage von Cedric Winkler und Jakob Neumann nach einer Vorlage von Robert Vattig. Die Igels kämpften in der Folge mit starkem Pressing und drängten zum Ausgleich. Markus Kaden und Ricardo Franze erzwangen in dieser Phase den Ausgleich. Zwei hart erkämpfte Tore die nur durch frühes Stören und hohe Laufbereitschaft erzielt werden konnten. In der vorletzten Minute dann jedoch die Ernüchterung für die Igels und der Führungstreffer für den UVZ. Ein Torschuss ohne Rücksicht auf Verluste verletze Cedric Winkler mit einer Platzwunde im Gesicht. Unter Berufung auf eine Sichtbehinderung wurde das Tor gegeben und auf die fällige Strafe gegen Zwickau verzichtet. In der Folge lagen die nerven bei allen beteiligten blank und Janke kassierte eine unverhältnismäßige 5.Minutenstrafe. Da die nerven daraufhin blank lagen lies selbiger sich leider zu einem Schlägerwurf und der damit verbundenen roten Karte hinreißen. In der damit verbundenen Unterzahl konnten sich die Igels dann noch eine nennenswerte Chance rausspielen und fast doch noch den Ausgleichstreffer erzielen.Der Ball ging jedoch knapp am Tor vorbei. Somit blieb es beim knappen Sieg für Zwickau und einem bitteren Beigeschmack für unsere Igels.

Das nächste Spiel ist zu Hause gegen den MFBC Grimma. Da sollte mit der gleichen Konzentration und Spielfreude wie im letzten Drittel ans Werk gegangen werden, damit auch dem ersten Sieg in eigener Halle nichts mehr im Wege.