Jedes Jahr aufs neue träumen Teams aus ganz Deutschland vom Pokalwunder – und dies in allen Sportarten. Da ging es den Igels aus der Verbandsliga sicher ähnlich, schließlich bietet sich ein Vergleich mit einem langjährigen Bundesligisten nicht alle Tage wenn man nicht vereinsintern antreten möchte.

Entsprechend motiviert ging das neuformierte Team um die Trainer Lennart Liebig und Georg Jahn ins erste Spiel der Saison. Die Einstellung stimmte, bis in die Haarspitzen motiviert kämpften die Igels um jeden Zentimeter vor dem eigenen Tor und lauernd auf Fehler des Gegners. Selbst zwei Unterzahlspiele konnte man, zum Erstaunen der vielen mitgereisten Gästefans, unbeschadet überstehen. Drei mal musste Goalie Valentin König lediglich hinter sich greifen, ehe er zu Spielmitte den Platz zwischen den Pfosten für Justin Glänzel räumte. Eben zu jener Halbzeit erfolgte auch das Highlight für alle Heimfans – das erste (und leider einzige Tor) der Igels an diesem Tag. In eigener Unterzahl wurde ein scharfer Pass von Fernando Hilbert vors Tor entscheidend von einem Verteidiger abgefälscht. Chancen für weitere, und vor allem schönere, Tore gab es entgegen aller Erwartungen in ausreichender Anzahl, jedoch fehlte meist die letzte Konzentration und Kraft.
Im letzten Spielabschnitt zog der Favorit aus Döbeln dann merklich das Tempo an, spielte seine Kombinationen routiniert zu Ende und nutzte die schwindenden Kräfte der Herren zu sieben Toren und einem Endstand von 1:12. Ein kleiner Wermutstropfen unter eine insgesamt sehr ordentliche Leistung.

Trainer Georg Jahn nach dem Spiel: „Für das erste Saisonspiel, gerade mit einigen neuen Spielern, haben wir uns sehr gut angestellt. Es freut mich das, trotz des Spielstandes, alle weiterhin füreinander eingestanden und gekämpft haben.“ Angesprochen auf die insgesamt drei Strafen für Wechselfehler entgegenete er nur lachend: „Wenn wir jetzt noch die Regeln lernen, kann eigentlich nix mehr passieren.

Zum Spieltelegramm im Saisonmanager von Floorball Deutschland

Bilder zum Pokalspiel bei flickr