Schon um 5 Uhr morgens fuhr die erste Mannschaft, mit einem Rumpfkader von zehn Feldspielern und einer Torhüterin, in den Westen zur ersten Pokalrunde gegen die DJK Holzbüttgen II.

Von Beginn an spielten die Dresdener mit viel Ballbesitz und drängten durch viele Abschlüsse auf das 1:0. In der 8. Spielminute gelang schließlich, nach einem Pass von Kay-Erik Kunath und einem Direktabschluss von Vincent Bonifacio, das erste Tor des Spiels. Kurz vor Ende des ersten Drittels folgten weitere Tore durch Filip Altman und Jan Wennrich auf Vorlagen von Phillip Schramm. Mit einem verdienten und dennoch ausbaufähigen 3:0 gingen die Igels in die Drittelpause.

Die nächste Periode begann wieder mit viel Ballbesitz. Allerdings stieg die Eigenfehlerquote und das Spiel wurde hektischer, wodurch nur wenige klare Torchancen erarbeitet wurden. Dennoch konnte wiederholt Filip Altman mit zwei präzise gezogenen Schüssen auf 5:0 erhöhen. In der 14. Minute wurde eine Fehlerkette mit einer zweiminütigen Zeitstrafe beendet. Den fälligen Penalty konnte Linda Eckermann mit ihrem grandiosen Stellungspiel am Tor vorbei schauen. Die folgende Unterzahl konnte erfolgreich den bisherigen Spielstand in das letzte Drittel verwalten.

Der letzte Spielabschnitt verlief sehr positiv. Der Ball lief besser durch die eigenen Reihen und Linda Eckermann konnte alle versuchten Gegenangriffe abwehren. So wurde das dritte Drittel torreich mit 8:0 gewonnen.

Mit einem am Ende deutlichem 13:0 Auswärtssieg der Unihockey Igels Dresden konnte erfolgreich in die neue Saison gestartet werden und die nächste Pokalrunde erreicht werden. Mit dem Derbyrivalen UHC Döbeln erwartet die Igels am nächsten Samstag das erste Heimspiel der Saison.

DJK Holzhütten II – Unihockey Igels Dresden 0:13 (0:3; 0:2; 0:8; -:-)